Pressearchiv Monate

März 2018

Kreis Lippe. Zu einem informativen Austausch mit der Netzwerk Lippe GmbH, kam die SPD-Kreistagsfraktion in ihrer letzten Sitzung, mit dem Geschäftsführer des Netzwerks Thomas Jeckel und dem Bereichsleiter Dr. Wolfgang Sieber, zusammen.

Die Netzwerk Lippe GmbH ist die kommunale Beschäftigungsförderungsgesellschaft des Kreises Lippe. Hauptaufgabe ist die Wiedereingliederung von Arbeitsuchenden in den regionalen Arbeitsmarkt. Im vergangenen Jahr konnte das Netzwerk über 1000 Vermittlungen in den Arbeitsmarkt verzeichnen. Henning Welslau, Fraktionsvorsitzender der SPD im Kreistag sagt dazu: „Arbeit spielt im Leben von Menschen eine zentrale Rolle. Sie ermöglicht die individuelle Teilhabe an der Gesellschaft und ist damit der entscheidende Faktor für ein selbstbestimmtes Leben und für den sozialen Zusammenhalt in unserem Land.

21 Prozent beträgt die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern. Der Equal Pay Day markiert am heutigen 18. März, den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im lippischen Kreistag Henning Welslau und seine Stellvertreterin Heidi Wenzel-Lagemann, fordern ein Ende der Lohnungerechtigkeit zwischen Frauen und Männern.

Kreis Lippe. Nachhaltigkeitsprüfung fördert zukunftsfeste Politik. Das findet die SPD-Kreistagsfraktion und hat daher einen entsprechenden Antrag erarbeitet, den sie bei der nächsten Kreistagssitzung auf den Weg bringen will.

„Kommunalpolitische Entscheidungen greifen in die verschiedensten Lebensbereiche der Bürgerinnen und Bürger ein. Wir wollen zukünftig auf Nachhaltigkeitsprüfungen setzten, damit die Ausrichtung von Politik sich an den Maßstäben der Nachhaltigkeit orientiert. Faktoren aus soziologischen, ökonomischen und ökologischen Dimensionen, sollen und müssen in politische Entscheidungen mit einbezogen werden. Denn sie erlauben es, Auswirkungen auf langfristige Entwicklungen zu erkennen“, erklärt Henning Welslau, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion.

Kreistagskoalition will drei lippische Gesundheitszentren

Kreis Lippe. Mindestens drei Gesundheitszentren will die Kreistagskoalition aus SPD und CDU mit Fördermitteln der Regionale 2022 verwirklichen. Die Regionale ist eine Strukturfördermaßnahme des Landes NRW und wird bis zum Jahr 2022, Millionen an Fördergeldern in die Region Ostwestfalen-Lippe bringen. Mit einem gemeinsamen, von der SPD entwickelten Antrag, wollen die Koalitionspartner den Landrat Dr. Axel Lehmann beauftragen, die entsprechenden Fördermöglichkeiten zu prüfen.

Add your Text here. We use cookies to enhance your experience. More info
Got it!