Pressearchiv Monate

Juni 2020

von

Lemgo. Die SPD Lippe hat bei ihrer Delegiertenkonferenz in der Phoenix-Contact-Arena in Lemgo ein deutliches Zeichen gesetzt: Die Sozialdemokraten stehen hinter ihrem Landrat Axel Lehmann und werden mit ihm an der Spitze die erfolgreiche Arbeit für Lippe fortsetzen.

 

von

SPD: Vorwürfe haben sich als haltlos erwiesen

Kreis Lippe. Die SPD und Landrat Axel Lehmann hatten es immer so gesehen. Jetzt ist es amtlich: Das Jugendamt des Kreises Lippe war nicht verantwortlich für die Pflegeverhältnisse des Kindes aus Hameln/Pyrmont. Das Landesjugendamt hat dem Kreis schriftlich die Auskunft erteilt, dass nur das niedersächsische Amt zuständig war, das aber den Fall hätte abgeben können. „Damit ist wieder einmal deutlich geworden, dass die CDU für ihren Wahlkampf dem Ansehen des Landrats schaden will, falsche Behauptungen in die Welt setzt und dazu noch beleidigend wird. So geht man in einer Koalition, in der man für Lippe etwas bewegen will, nicht miteinander um.

von

Kreis Lippe. Die jüngsten Äußerungen der CDU zur Organisation und Arbeit des Jugendamtes werden von der SPD-Kreistagsfraktion scharf zurückgewiesen. „Die CDU verlässt die fachliche Auseinandersetzung im Jugendhilfeausschuss und macht Wahlkampf über die Medien mit einem Thema, das mit viel Leid und Schmerz verbunden ist. Außerdem scheint das Gedächtnis bei den Christdemokraten auch nicht besonders ausgeprägt zu sein. Hat doch der Amtsvorgänger von Axel Lehmann die Jugendamtsstruktur selbst eingerichtet, die die CDU jetzt beklagt. Die Union will nicht aufklären, sondern dem Landrat und der SPD in Lippe bewusst und gezielt Schaden zufügen“, erklärt der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Henning Welslau.

Add your Text here. We use cookies to enhance your experience. More info
Got it!