Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Wir haben uns auf den Weg gemacht

(Kommentare: 0)

Heidi Lagemann, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion über die Suche einer neuen Führung in der SPD

 

Man kann ihren Herzschlag hören, laut und pochend, zu Beginn vielleicht noch etwas schnell vor Aufregung, aber umso länger man hinhört, umso regelmäßiger wird er. Es ist der Herzschlag einer alten Dame, viele kennen sie besser als alte Tante. Die Rede ist von der SPD.

In dieser Woche starteten die Regionalkonferenzen der Partei. Die SPD hat sich auf den Weg gemacht eine neue Spitze zu wählen und alle Mitglieder entscheiden mit. Fünfzehn Kandidatinnen und Kandidaten stehen diese Woche in Saarbrücken und in Hannover. Sie präsentierten sich selbstkritisch, nachdenklich und leidenschaftlich. Man nimmt ihnen ab, dass sie etwas bewegen und verändern wollen. Dass sie ihrer „alten Tante“ SPD wieder auf die Beine helfen wollen.

 

Heidi Lagemann, stellvertretene Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, stimmt es hoffnungsvoll, dass der Findungsprozess für eine neue Parteiführung so energiegeladen gestartet ist. Und sie findet es gut, dass zahlreiche Genossinnen und Genossen kandidieren. „Ich ziehe den Hut vor den Kandidatinnen und Kandidaten, die jetzt durch das ganze Land reisen, weil sie Verantwortung für unsere Partei übernehmen wollen. Sie haben Ideen und Visionen und ich nehme jedem einzelnen den Willen ab, unserer Partei wieder zu mehr Stärke verhelfen zu wollen“, sagt Lagemann.

Dass die Partei leidenschaftlich debattiert, bringt auch in der Sonntagsfrage Pluspunkte. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, käme die SPD laut „Politbarometer“ auf zwei Prozentpunkte mehr als bei der letzten Umfrage. „Die Menschen wollen sehen, dass ihre Meinung etwas zählt und dass man gehört wird. Bei unserem derzeitigen Findungsprozess nehmen wir ganz bewusst all unsere Mitglieder mit. Jeder ist wichtig und nur gemeinsam können wir etwas verändern. Ich denke, dass nehmen die Menschen in unserem Land positiv wahr. Denn dass was gerade passiert ist gelebte Demokratie“, so die Kalletalerin Lagemann.

Unser Land verdankt seine jahrzehntelange politische Stabilität zu großen Teilen ihrer ältesten Partei. Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten kämpfen seit ihrer Gründung für Solidarität, Gerechtigkeit, Freiheit und Fortschritt. Die alte Tante SPD fragte nie woher du kommst, sondern wohin du gehen willst. „Die zunehmenden Spaltungen in unserem Land, aber auch in Europa und vielen anderen Teilen der Welt, die sozialen Ungleichheiten, Zukunftsängste, die Auswirkungen der Digitalisierung und der Klimawandel rufen nach einer starken Sozialdemokratischen Partei. Die SPD muss deutlich machen, wo sie hinwill. Dazu gehört auch die Ehrlichkeit, es nicht allen recht machen zu können“, erklärt Heidi Lagemann.

Die alte Tante SPD mag ein wenig aus dem Tritt gekommen sein, aber zur Ruhe setzten darf und wird sie sich nicht. Denn sie wird gebraucht, mutig, entschlossen und authentisch. Dabei muss sie die Verteilungsfragen wieder viel entschlossener angehen. Wenn die Unterschiede zwischen Arm und Reich immer größer werden, müssen die Superreichen viel stärker in die Verantwortung genommen werden, als das bisher der Fall ist und über Investitionen aber auch Entlastungen bei den Einkommensschwachen für neue Spielräume sorgen. Wenn die SPD am Ende des Jahres eine neue Führungsspitze hat, kann es nur noch einen Weg geben und der geht vorwärts. Die SPD muss mit einem neuen Programm dafür sorgen, dass Aufstieg wieder zum Motor unserer Gesellschaft wird und niemand sich abgehängt fühlt.

 

Man kann ihren Herzschlag hören, laut und pochend, zu Beginn in Saarbrücken vielleicht noch etwas aufgeregt, aber umso länger man hinhört, umso regelmäßiger wird er. Es ist der Herzschlag einer alten Dame, einer alten Tante. Und diese alte Tante ist noch lange nicht am Ende.

Zurück

Copyright 2019 SPD-Kreisverband Lippe